Information

Bezahlung

- Vorauszahlung
- Bankeinzug
- Kreditkarte (Visa, MasterCard)
Händler können zudem per Rechnung zahlen.

Versand

Der Versand erfolgt innerhalb Deutschlands via GLS.
Ab einer Bestellsumme von 30,– EUR ist der Versand innerhalb Deutschlands für Privatpersonen kostenfrei.

35 Artikel in dieser Kategorie

Zweiter Dussmann-Nachwuchs-Wettbewerb PREISTRÄGER MUSIZIEREN

Zweiter Dussmann-Nachwuchs-Wettbewerb PREISTRÄGER MUSIZIEREN (Audio-CD)

Spielzeit (gesamt): 65:45
Aufnahmeverfahren: DDD

Interpret(en): Hratschya Gargaloyan, Klavier (1. Preis Jugendliche) Jeongbae Ji, Klavier (Sonderpreis) Magdalena Faust, Klarinette (2. Preis Jugendliche) Angelika Wirth, Violine (3. Preis Jugendliche) Hratschya Gargaloyan, Klavier (1. Preis Jugendliche) Angelika Wirth, Violine (3. Preis Jugendliche) Magdalena Faust, Klarinette (2. Preis Jugendliche) Heinrich Eißmann, Schlagzeug (3. Preis Kinder) Alisa Hopp, Klavier (2. Preis Kinder) Sueye Park, Violine (1. Preis Kinder) Andriy Tsvetkov, Klavier Tahmina Feinstein, Klavier

Komponist(en): Frédéric Chopin Gioacchino Rossini Henri Vieuxtemps Aram Chatschaturjan Johann Sebastian Bach Robert Muczynski Georg Friedrich Händel Frank Neu Anton Rubinstein Rodion Schtschedrin Henri Wieniawski

19,80 EUR
incl. 19 % UST
exkl. Versandkosten

EAN: 4018262210507
Art.Nr.: kr20050

Stück in den Warenkorb

Die Preisträger
Jugendliche (Klasse 9-13):
1. Preis: Hratschya Gargaloyan, Klavier
2. Preis: Magdalena Faust, Klarinette
3. Preis: Angelika Wirth, Violine
Kinder (Klasse 5-8):
1. Preis: Sueye Park, Violine
2. Preis: Alisa Hopp, Klavier
3. Preis: Heinrich Eißmann, Schlagzeug


Mit freundlicher Unterstützung der Dussmann-Gruppe

Tracklisting:
1 Frédéric Chopin Fantaisie-Impromptu (op. 66) 5:38
Die Klavierwerke von Frédéric Chopin (1810-1849) sind bis heute ein wesentlicher Gradmesser für jeden
Klavierspieler. Das Fantaisie-Impromptu wurde erst nach seinem Tode herausgegeben. 1974 erschien eine
Urtext-Ausgabe, die auf dieser CD erklingt.
Hratschya Gargaloyan, Klavier (1. Preis Jugendliche)

2 Gioacchino Rossini Introduktion, Thema und Variationen 9:26
Das ursprünglich für Klarinette und Orchester geschriebene Stück von Rossini (1792-1868) enthält etliche
Schwierigkeiten, so z. B. weite Sprünge, extreme Lagen und rasante Läufe. Das Stück wurde von Jost
Michaels nach den alten Orchesterstimmen rekonstruiert und neu herausgegeben.
Magdalena Faust, Klarinette (2. Preis Jugendliche)
Tahmina Feinstein, Klavier

3 Henri Vieuxtemps Concerto Nr. 5 (1. Satz) 13:12
Henri Vieuxtemps (1820-1881) war ein belgischer Komponist und einer der bedeutenden Violinisten des
19. Jahrhunderts. Henri Vieuxtemps und Eugène Ysayë kann man als Begründer der franco-belgischen
Violinschule bezeichnen, die bis heute Bestand hat.
Angelika Wirth, Violine (3. Preis Jugendliche)
Tahmina Feinstein, Klavier

4 Aram Chatschaturjan Toccata 4:58
Aram Chatschaturjan (1903-1978) war ein sowjetisch-armenischer Komponist. Seine Kompositionen sind
beeinflusst von der armenischen und kaukasischen Volksmusik. Weltruhm erlangte er mit seinem Ballett
„Gayaneh“, das den bekannten Säbeltanz enthält. Die „Toccata“ entstand 1932.
Hratschya Gargaloyan, Klavier (1. Preis Jugendliche)

5 Johann Sebastian Bach Allegro Assai 3:32
Die Solosonaten von Johann S. Bach (1685-1750) sind bis heute mit das Schwerste, was Musiker solistisch
bewältigen müssen. Der hier eingespielte vierte Satz stammt aus der Sonate Nr. 3 in C-Dur (BWV 1005).
Angelika Wirth, Violine (3. Preis Jugendliche)

6 Robert Muczynski Time Pieces Nr. 4 5:19
Robert Muczynski (*1929) war Lehrer für Komposition, Klavier und Theorie an der „DePaul Universität“
und Vorsitzender der Klavierabteilung am Loras-College in Dubuque, Iowa. Von 1965 bis zu seinem
Ruhestand 1988 war er Professor für Komposition an der Arizona Universität in Tucson.
Magdalena Faust, Klarinette (2. Preis Jugendliche)
Tahmina Feinstein, Klavier

7 Georg Friedrich Händel Sonate in d (HWV 428) 8:09
Georg Friedrich Händel (1685-1759), geboren in Halle, verbrachte den größten Teil seines Lebens in London. Er war einer der fruchtbarsten und einflussreichsten Komponisten seiner Zeit. Die hier eingespielte „Sonate in d“ entstammt den sog. „Acht großen Suiten“ aus dem Jahre 1720 und ist deutlich schwerer zu spielen als die meisten Werke dieser Zeit.
Jeongbae Ji, Klavier (Sonderpreis)

8 Frank Neu Left it be 3:21
Frank Neu ist seit vielen Jahren als erfolgreicher Pädagoge und vielseitiger Musiker tätig. „Left it be“ ist ein
Set Up Solo (3 Toms, Snare Drum, Bongos, Bass Drum, Splashbecken und Kuhglocke). Der Mittelteil ist komplett in 7/8 komponiert und lässt aufgrund der starken Beanspruchung der linken Hand Rückschlüsse auf den Titel erkennen.
Heinrich Eißmann, Schlagzeug (3. Preis Kinder)

9 Anton Rubinstein Romanze 3:06
Anton Rubinstein (1829-1894) war ein russischer Komponist, Pianist und Dirigent. Er richtete in Moskau ein
Konservatorium ein, legte damit die Grundlage für ein landesweites Netz von Ausbildungs- und Aufführungsmöglichkeiten und machte den Beruf des Musikers und freien Künstlers in Russland überhaupt
erst möglich.
Alisa Hopp, Klavier (2. Preis Kinder)

10 Rodion Schtschedrin Humoreske 3:07
Rodion Konstantinowitsch Schtschedrin ist ein russischer Komponist und Pianist. Er wurde 1932 als Sohn eines Komponisten und Musiklehrers in Moskau geboren. Er erhielt 2007 den Dmitri-Schostakowitsch-Preis, an dessen Kompositionsweise er anknüpft.
Alisa Hopp, Klavier (2. Preis Kinder)

11 Henri Wieniawski Scherzo-Tarantelle 2:57
Henri Wienawski (1835-1880) schrieb seine Werke für seinen eigenen Gebrauch. Als Komponist konnte er den slawischen Einfluss seiner polnischen Heimat überzeugend vermitteln.
Sueye Park, Violine (1. Preis Kinder)
Andriy Tsvetkov, Klavier